Fürst Pückler und die DDR. Stationen einer Annäherung

Ein Vortrag von Ulf Jacob, Kosten: 3€

Hermann Fürst von Pückler-Muskau (1785-1871) wurde in der DDR zunächst weitgehend verschwiegen, war er doch nach herrschendem Geschichtsverständnis ein reaktionärer Feudalherr. Erst im Laufe der 1970er Jahre fand er als Gartenkünstler und Reiseschriftsteller die ihm gebührende Anerkennung. Anlässlich seines 200. Geburtstages durfte er 1985 schließlich höchst offiziell in den Olymp des humanistischen Kulturerbes aufrücken. Der Vortrag wirft Schlaglichter auf einige Stationen dieses Annäherungsprozesses.

Veranstaltungsort:
Akademie 2. Lebenshälfte im Land Brandenburg
Kontaktstelle T-K-S
Schwarzer Weg 3, 14532 Kleinmachnow
03328/473 134
aka-tks@lebenshaelfte.de
www.akademie2.lebenshaelfte.de

Suchen & Finden
Suchen:  
Kontakt Öffnungszeiten News RSS Feed
Schriftgrösse + -
Kontrast