Vernissage zur Ausstellung von Hans Goetsch

Zur Eröffnung der Ausstellung "Flüsse und Landschaften der Region" am Mittwoch, 5. September um 18 Uhr im Neuen Rathaus laden wir Sie recht herzlich ein!

Späthbrücke am Teltowkanal um 1960

Der 1892 in Gartz an der Oder geborene und bis zu seinem Tod 1981 in Berlin lebende Künstler war kein Mensch der Öffentlichkeit. Er liebte es im Verborgenen zu leben und zu wirken. Beredtsamkeit mit dem Zeichenstift war seine Stärke.

Neben seiner Berufstätigkeit besuchte er bereits als junger Mann Abendkurse an der Berliner Kunstgewerbeschule und nahm ab den 1920er Jahren auch an Gemeinschaftsausstellungen teil. Später lernte er Erich Mühsam und Heinrich Vogeler kennen und bewegte sich zunehmend in Künstlerkreisen. Nach dem Krieg prägte die Ansicht des zerstörten Berlins seine Bilder und wurde zu einem wichtigen Thema in seinem Schaffen. Die zerstörte Stadtsilhouette Berlins hat er in dieser Zeit in dutzenden Werken in grafisch betonter Kargheit abgebildet. In den 1950er Jahren wurde er schließlich Mitglied der Künstlergruppe „Der Ring“ und nahm regelmäßig an Ausstellungen teil. Ein Großteil seiner Werke besteht aus großformatigen Zeichnungen und Aquarellen von melancholischer Farbigkeit und besagter reduzierter Darstellung. Regionale Landschaften und Stadtansichten waren seine Hauptmotive. Heute entfalten besonders die Landschaftsdarstellungen aufgrund der reduzierten Darstellungsweise einen ganz neuen Charme. Die Motive werden auf ihren Kern reduziert abgebildet und gewinnen dadurch an Prägnanz und Ausdrucksstärke. Neben seinem Berufsalltag entstanden über 3000 Werke, wovon eine Auswahl an regionalen Landschaftsbildern und Schiffsmotiven in der aktuellen Ausstellung im Teltower Neuen Rathaus zu sehen ist.

Obwohl er bis zu seinem Tod regelmäßig an Ausstellungen teilnahm, ist sein Werk nur wenig bekannt. Die Hans-Goetsch-Stiftung, die einst zur Förderung junger Künstler ins Leben gerufen wurde, verwaltet heute sein uvres und versucht den Künstler und sein Werk posthum durch Ausstellungen bekannt zu machen.

Die Ausstellung ist bis zum 15. Januar 2019 im Rahmen der Öffnungszeiten des Neuen Rathauses zu besichtigen.

Veranstaltungsort:
Neues Rathaus / EG
Marktplatz 1-3
14513 Teltow
Kontakt: Susanne Schneider
03328/4781-243
s.schneider@teltow.de
kultur.teltow.de

Suchen & Finden
Suchen:  
Kontakt Öffnungszeiten News RSS Feed
Schriftgrösse + -
Kontrast